Schäferei Logo

Schnittstellenworkshops „Change Management“

In zahlreichen Change Prozessen rücken Schnittstellenprobleme rasch ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Gerade dann, wenn man sich genauer mit der Qualität der Kooperation im Tagesgeschäft beschäftigt. Problemstellungen dieser Art sind nicht selten den komplexen Matrixorganisationsstrukturen geschuldet, die viele Unternehmen inzwischen aufgebaut haben. Meist beseitigt denn auch die konsequente Bearbeitung  von Schnittstellenproblemen eine Vielzahl von Führungs- und Kooperationsproblemen, die direkt oder indirekt in der Folge ungelöster Schnittstellenprobleme entstanden sind. Die frühzeitige Analyse und Bearbeitung von Schnittstellenthemen im Change Prozess optimiert das Zusammenspiel der beiden wichtigsten Einflussgrößen Strukturen/ Arbeitsprozesse und Führungskräfte / Mitarbeiter.

Und zwar zumeist rasch und beträchtlich. Vor diesem Hintergrund gehört der Einsatz von Schnittstellenworkshops zum festen Repertoire unserer Veränderungsarbeit.

Inhalt

Auch für den Umgang mit Schnittstellenproblemen haben wir eine spezifische Vorgehensweise entwickelt, die Schnittstellenprobleme systematisch identifiziert und lösungsorientiert bearbeitet. In dem wir die von Schnittstellenproblemen Betroffenen auf der einen Seite konsequent in die Bearbeitung der entsprechenden Themen einbinden, die Umsetzung der vereinbarten Lösungen jedoch konsequent über die hierarisch verantwortlichen Linienführungskräfte beauftragen und überwachen lassen, stellen wir sicher, dass es nicht bei der bloßen Benennung von Schnittstellenproblemen bleibt. 

Ziele

Ziele der Arbeit mit Schnittstellenworkshops sind zum einen das Erzielen rascher Erfolgserlebnisse im Change Prozess („das bringt ja wirklich was!“), sowie, ganz nebenbei, dem Aufbau angemessen komplexer Rollenkompetenzen bei Führungskräften wie Mitarbeitern – insbesondere in Unternehmen mit Matrixorganisationen oder einer intensiv genutzten Projektmanagementpraxis. 

Methodik

Im Rahmen eines mehrstufigen Workshopsprozesses werden Schnittstellenthemen systematisch identifiziert, in ihrer Bedeutung gewichtet und für deren Beseitigung adäquate Lösungsstrategien entwickelt. In der Regel werden die entsprechenden Absprachen dann sofort umgesetzt. Da wir den Aufbau der entpsrechenden Methoden und Kooperationspraktiken als wesentlich für den Aufbau einer nachhaltigen Change Kultur betrachten, moderieren die Berater diesen Prozess nicht nur, sondern trainieren Führungskräfte wie Mitarbeiter zugleich darin, die Methode eigenständig anzuwenden.

Anfrage-Formular