Schäferei Logo

Vortrag

Wie führen wir Unternehmen im 21. Jahrhundert? Frank Schäfer steht für einen radikalen Paradigmenwechsel im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung. Er kritisiert die aktuelle Weiterbildungspraxis und hinterfragt die gegenwärtige Managementpraxis. Er reflektiert die Denkschablonen, Strukturen und Verhaltensmuster, die diese Managementpraxis aufrechterhalten und die Unternehmen daran hindern, sich weiter zu entwickeln. Und er entwickelt neue und innovative Konzepte, wie z.B. die Arbeit mit sozialen Räumen in Unternehmen. Wenn Sie ihr Unternehmen neu ausrichten und sich von seinen kreativen Ideen inspirieren lassen wollen, können Sie folgende Vorträge buchen:

 

  • „Führung neu denken – über die naiven Denkmodelle und Steuerungspraktiken des gegenwärtigen Managements und warum wir Führung im 21. Jahrhundert neu erfinden müssen.“

Die gegenwärtige Praxis des Managements besteht darin, den Status quo IT-getriebener, bürokratischer Monster zu verwalten. Mit Führung, gar der Führung von Menschen hat diese Praxis jedoch nichts mehr zu tun. Wir reden die Rolle von Top-Managern im Besonderen und von Führungskräften im Allgemeinen schön, wenn wir glauben, deren Leistung würde darin bestehen, Unternehmen tatsächlich zu führen. Frank Schäfer bringt in diesem Vortrag auf den Punkt, woran viele Unternehmen gegenwärtig kranken: wir versuchen mit antiquierten Managementvorstellungen und Managementpraktiken aus dem 20. Jahrhundert die Führungsherausforderungen des 21. Jahrhunderts zu bewältigen. Dieser Versuch ist zum Scheitern verdammt. Frank Schäfer zeigt auf, wie das Management von Grund auf neu „gedacht“ werden muss, damit Führung im 21. Jahrhundert funktioniert.

 

  • „Die Welt der Weiterbildung ist eine Scheibe – das Problem der gegenwärtigen Personalentwicklungspraxis und warum viel nicht immer viel hilft.“

Die Personalentwicklung der Gegenwart – so die These, die Frank Schäfer in diesem Vortrag vertritt – ist nicht mehr zeitgemäß! Sie basiert auf überkommenen Bildungsvorstellungen, falschen Zielen, einer unzeitgemäßen Didaktik und unwirksamen Vermittlungsformen. Die meisten Unternehmen investieren seiner Ansicht nach nicht zu wenig, sondern zu viel Geld in unbrauchbare Qualifikationsmaßnahmen, welche die Leistungsfähigkeit von Unternehmen letztlich nicht steigert. Frank Schäfer zeigt in diesem Vortrag, warum wir die Grundlagen der beruflichen Erwachsenenbildung radikal neu denken müssen, um wieder zu einer zeitgemäßen und wirksamen Qualifikationspraxis zu kommen.

 

  • „Changemanagement für den öffentlichen Dienst – warum nicht alles, was in der freien Wirtschaft funktioniert, dem öffentlichen Dienst auch wirklich hilft.“

In diesem Vortrag erläutert Frank Schäfer aus der Praxis für die Praxis, weshalb Führungsinstrumente wie „Zielvereinbarungsgespräche“ oder „leistungsorientierte Vergütungssysteme“ im öffentlichen Dienst nicht funktionieren.
Fundiert und plausibel zeigt er auf, welche kulturellen Mechanismen im öffentlichen Dienst die Wirkung dieser Führungsinstrumente aus der freien Wirtschaft blockieren. Er begründet, weshalb der öffentliche Dienst eigene Wege der Professionalisierung seiner Beschäftigten finden muss und unterbreitet konkrete Vorschläge, wie dies gelingen kann.

Anfrage-Formular